Archiv

trans

19. März 2018 - LETTERBOX FILMPRODUKTION

DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH DES SCHWARZEN KÖNIGS ausgezeichnet mit Kinderfilmpreis

Hamburg, 19. März 2018 – Die Erfolgsgeschichte der Pfefferkörner geht weiter: Der Kinofilm DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH DES SCHWARZEN KÖNIGS wurde von der Kinder- und Jugendjury des Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen als bester Kinder- und Jugendfilm des letzten Jahres ausgezeichnet. Der Preis wurde am Samstag, 17. März 2018, feierlich von Produzent Holger Ellermann und Darstellerin Marleen Quentin nach der Filmvorstellung im Rahmen des Festivalprogramms entgegengenommen. Das Kirchliche Filmfestival fand vom 14. bis zum 18. März 2018 zum Neunten Mal in Folge in Recklinghausen statt.

Zuvor hatte der Film von Christian Theede nach dem Drehbuch von Dirk Ahner, produziert von der LETTERBOX FILMPRODUKTION in Koproduktion mit NDR, ARD und Senator Filmproduktion GmbH, die EMMI als "Bester Kinderfilm 2017" im Rahmen der 43. Kinderfilmtage im Ruhrgebiet und den KIJUKO-Filmpreis beim 4. Bremer Kinder- und Jugendfilmfest erhalten.

Zum Inhalt:
Die Pfefferkörner ziehen Spaß und Abenteuer magisch an! Bei ihrem ersten Kinoabenteuer haben es die vier Hamburger Nachwuchsdetektive Mia (Marleen Quentin), Johannes (Luke Matt Röntgen), Alice (Emilia Flint) und Benny (Ruben Storck) allerdings mit einem Gegner zu tun, bei dem ihre üblichen Methoden versagen. Wie soll man gegen einen uralten Fluch, der auf einer Familie von Bergbauern lastet, ankommen? Oder steckt doch etwas ganz Anderes dahinter?

In weiteren Rollen zu sehen sind Devid Striesow, Katharina Wackernagel, Leo Gapp, Stephan Luca, Hannes Wegener, Suzanne von Borsody u.v.m.

DIE PFEFFERKÖRNER UND DER FLUCH DES SCHWARZEN KÖNIGS ist eine Produktion der LETTERBOX FILMPRODUKTION (Produzenten: Michael Lehmann, Holger Ellermann, Kerstin Ramcke) in Koproduktion mit der ARD unter Federführung des NDR (Redaktion: Ole Kampovski, Sandra Le Blanc-Marissal) und Senator Filmproduktion GmbH (Ko-Produzenten: Sonja Ewers, Marc Gabizon). Das Projekt wurde gefördert durch die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, den IDM Südtirol – Alto Adige, den Deutschen Filmförderfonds, der FFA Filmförderungsanstalt und das Italienische Ministerium für Kultur – Mibac – Rom, Tax credit del Ministero per i beni e le attivitá culturali – Mibac – Roma. Der Weltvertrieb liegt bei Global Screen.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom