Archiv

trans

1. Oktober 2019 - Doclights

Doclights gewinnt Auszeichnungen in den USA und in Cannes

Preisregen für vier Doclights Naturfilmproduktionen: „Der Blaue Planet 2“, eine Koproduktion der BBC mit der Doclights für den WDR, NDR, BR und SWR wurde am vergangenen Samstag auf dem Jackson Wild Filmfestival , dem weltweit wichtigsten Naturfilmfestival des Jahres, als beste Serie und für die beste Bildgestaltung ausgezeichnet.

Im beschaulichen Jackson Hole am Rande des Yellowstone Nationalparks werden alle zwei Jahre die sogenannten „grünen Oskars“ der Branche aus über 600 Einreichungen ausgewählt. Das „Jackson Wild Filmfestival“ wurde bisher im Wechsel mit der „Wildscreen“ in Bristol abgehalten. Künftig soll „Jackson Wild“ jährlich stattfinden und auf Tour gehen. Als erster Austragungsort außerhalb der USA ist 2020 Österreich geplant.

Parallel dazu wurden am Wochenende in Cannes die „Corporate Media & TV Awards“ verliehen. In der Kategorie „Nature, Environment & Ecology“ erhielt die Doclights-Produktion „Afrikas geheimnisvolle Welten – Die Insel der Affen“ von Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg für den NDR, NDR/Arte, WDR, ORF, Smithsonian Channel und SVT eine goldene Trophäe.

Ebenfalls Gold erhielt „Wale – Clevere Giganten“, eine Koproduktion der Doclights mit Terra Mater und dem NDR von Rick Rosenthal. Silber ging an „Magie der Fjorde“ von Jan Haft, ein Produktion der Doclights für den NDR, NDR/Arte, RBB, ORF und SVT.  

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom