Archiv

29. Juli 2021 - Studio Hamburg Produktion Gruppe

ZDF zeigt neue Dokumentation plan b: Vier Wände für alle!

Samstag | 7. August 2021 | 17.35 Uhr

Wohnraum ist knapp und teuer. 341.000 neue Wohnungen müssten allein in Deutschland pro Jahr entstehen, gebaut wird nur etwa die Hälfte. Welche Lösungen gibt es für mehr neue Häuser und bezahlbare Mieten? Viele Visionär*innen nehmen das selbst in die Hand: In Basel engagieren sie sich für eine neue Bodenpolitik, mit entschlackten Bauvorschriften schaffen sie in Holland schnell günstigen Wohnraum und in Heidelberg bauen Studierende ein ganzes Wohnheim...

Das ZDF zeigt am Samstag, 7. August 2021, um 17.35 Uhr, mit plan b: Vier Wände für alle! eine Dokumentation von Cordula Stadter, produziert von der B.vision Media.

„Wir haben keinen günstigen Wohnraum für uns gefunden. Also haben wir gesagt: Das machen wir einfach selbst. Eine ganz schön dumme Idee,“ schmunzelt Karl Kraus vom Collegium Academicum. Das ist eine etwa 30-köpfige Studierendengruppe aus Heidelberg. Vor acht Jahren hatten sie die Idee, aber kaum Eigenmittel. So suchten sie neben den üblichen Bankkrediten nach anderen Lösungen: z.B. Direktkredite! Über 2 Millionen Euro haben sie von privaten Förderern schon eingesammelt. Baukosten insgesamt: 19 Millionen. Mittlerweile steht der Rohbau, doch tagtäglich gibt es neue Herausforderungen…

Im oberpfälzischen Waldsassen will der Bürgermeister Bernd Sommer Vorbild auch für andere Gemeinden sein. Er lässt alte Häuser im Ortskern sanieren und tüftelt an neuen Lösungen, um z. B. ein Wohngebiet aus den 50er Jahren geschickt weiter zu nutzen. Er ist überzeugt: „Wenn wir keine attraktiven Wohnungen auf dem Land schaffen, drängen noch mehr Leute in die Städte.“

Im schweizerischen Kanton Basel-Stadt schraubte sich die Preisspirale ähnlich nach oben. Doch dort wehrten sich die Bürger in mehreren Volksentscheiden. Wir begleiten Mit-Initiator Klaus Hubmann von der Stiftung Habitat und Genossenschaftsaktivist Ivo Balmer. Sie nehmen mit dieser „neuen Bodeninitiative“ den Kanton in die Pflicht. Er darf seinen Grund und Boden nicht mehr verkaufen, sondern muss dazukaufen. Auf diesem Boden können dann auch Genossenschaften bauen, ohne ihn direkt zu besitzen. Das „Erbbaurecht“ macht es möglich.

In Holland hat man sie vor gut zehn Jahren entschlackt. Die Folge: Es kann schneller und günstiger gebaut werden. Die deutsch-niederländischen Architekten Matthias Rottmann und Erik Roerdink bauen in Groningen ein ganzes Quartier neu und fragen immer wieder: „Kann man nicht vielleicht etwas weglassen? Kann man einfacher bauen?“ Getreu dem architektonischen Motto: „Weniger ist mehr!“ 

plan b: Vier Wände für alle! ist ein Film von Cordula Stadter. Produziert von der B.vision Media im Auftrag des ZDF. Die Redaktion auf Seiten des Senders verantwortet Sebastian Nuss. Leitung der Sendung: Christian Dezer. Hinter der Kamera standen Jarek Presnück, Nils Koernig-Kron und Dominik Hofmann. Produzent: Christian Betz. Schnitt: Angelika von Gagern. Produktion: Valeska Ebner und Burkhard Krone.

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom