Archiv

13. August 2021 - Studio Hamburg Produktion Gruppe

„SommerKino im Ersten“: BERLIN, BERLIN – DER KINOFILM

Montag | 16. August |um 20:15 Uhr

Das „SommerKino im Ersten“ holt zum Ausklang einen TV-Kultklassiker zurück: Am Montag, 16. August, um 20:15 Uhr feiert Felicitas Woll mit BERLIN, BERLIN – DER KINOFILM ihr Comeback in der Rolle der zauberhaft chaotischen Heldin Lolle. Die Filmfortsetzung von Regisseurin Franziska Meyer Price greift die mit Preisen überhäufte Serie aus den 2000er-Jahren auf. Das Liebeschaos von Lolle nimmt nun eine überraschende Wendung: Sie muss sich zwischen Sven und Hart, gespielt von Jan Sosniok und Matthias Klimsa, entscheiden. Was mit ihrer Flucht vom Traualtar beginnt, führt zu einem ungewollten Roadtrip durch die tiefen Wälder des Harzes. Mit Rückblenden auf die Kultserie, Animationen und Screwball-Elementen sorgt der Spielfilm für kurzweilige Unterhaltung.
 
Hochkarätig besetzt mit Felicitas Woll, Janina Uhse, Jan Sosniok, Matthias Klimsa und Sandra Borgmann. An ihrer Seite glänzen prominente Gäste wie Armin Rohde, Detlev Buck, Christian Tramitz, Kailas Mahadevan, Gitta Schweighöfer u.v.a.
 
Hinter der Kamera steht das bewährte BERLIN, BERLIN-Team: Regisseurin Franziska Meyer Price führte bei zahlreichen Episoden der Kultserie Regie, das Drehbuch zum Film stammt von David und Ben Safier. Der Erfolgsautor David Safier war als Headautor maßgeblich am Erfolg der ARD-Kultserie beteiligt, die als erste deutsche Serie mit dem Internationalen Emmy Award ausgezeichnet wurde.
 
BERLIN, BERLIN – DER KINOFILM ist eine Produktion von REAL FILM Berlin und LETTERBOX FILMPRODUKTION in Ko-Produktion mit ARD Degeto, Rundfunk Berlin-Brandenburg, Radio Bremen, German Film Partners und Constantin Film. Kamera: Stefan Unterberger. Produzenten: Michael Lehmann, Holger Ellermann. Ko-Produzent:innen: Christine Strobl (Degeto Film), Sebastian Leutner (German Film Partners), Martin Moszkowicz, Friederich Oetker (Constantin Film). Redaktion: Claudia Grässel, Sebastian Lückel (Degeto Film), Cooky Ziesche (Rundfunk Berlin-Brandenburg), Annette Strelow (Radio Bremen). BERLIN, BERLIN – DER KINOFILM wurde gefördert durch MBB Medienboard Berlin-Brandenburg, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, nordmedia Film und Mediengesellschaft Niedersachen/Bremen sowie DFFF Deutscher Filmförderfonds.
 
BERLIN, BERLIN – Der KINOFILM ist ab dem 15. August 2021 online first in der ARD Mediathek zu sehen.

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom